Kinderzahnheilkunde

Damit die Kinderzähne gesund bleiben:

 

  • Kohlenhydrat-/zuckerhaltige Grtränke oder Fruchtsäfte sollten Kinder nur überwiegend zu den Hauptmahlzeiten trinken. Wasser und ungesüßter Tees eignen sich besser als Durstlöscher.
  • Kinder brauchen nicht ganz auf Süßes verzichten. Jedoch sollte darauf geachtet werden, dass Süßes nur im Anschluss an Hauptmahlzeiten und nicht über den Tag verteilt gegessen wird.
  • Kein süßes "Betthupferl" nach dem Zähneputzen am Abend!
  • Zwei mal täglich Zähneputzen ab dem ersten Milchzahn.
  • Fluoridhaltige Kinderzahnpaste in altersgemäßer Dosierung (600 ppm).
  • Zweimal im Jahr den Zahnarzt zur Kontrolle aufsuchen- nicht erst wenn Ihr Kind Schmerzen hat. Ihr Kind soll die Erfahrung machen dass ein Zahnarztbesuch etwas harmloses ist.
  • Erzählen Sie Ihrem Kind nichts von einem Bohrer. Ein Bohrer ist für ein Kind ein Gerät mit dem der Vater unter großem Lärm Löcher in die Wände der Wohnung bohrt. Überlassen Sie die Erklärung der zahnärztlichen Instrumente uns. Wir haben zum Teil andere Begriffe, bitte verwenden Sie die Begriffe auch zu Hause.
  • Bitte vermeiden sie bei Kindern das Wort "Spritze" sondern sprechen Sie von " Schlafwasser für die Zähne". Wir haben die Möglichkeit wirklich schmerzarm zu betäuben. Vor dem Wort
  • Spritze allein könnte Ihr Kind aus Erzählungen von anderen Arztbesuchen Angst haben.
  • Geben Sie Ihrem Kind nicht das Gefühl, dass ein Zahnarztbesuch etwas Besonderes ist. Versprechnungen von großen Belohnungen schon vor dem Besuch lassen Ihr Kind misstrauisch werden und bewirken so meistens Angst. Eine Belohnung können Sie im Behandlungszimmer versprechen, wenn wirklich eine unangenheme Behandlung erfolgt. 
  • Sprechen Sie nicht in der Gegenwart Ihres KIndes mit anderen über Schmerzen beim Zahnarzt. Ihr Kind hört oft besser zu als Sie vermuten!
  • Ihr Kind kann selbst sagen, was es will und wo es Schmerzen hat! Lassen Sie Ihr Kind reden und nehmen sie ihm diese Aufgabe nicht ab. Ihr Kind soll nicht das Gefühl bekommen, dass wir mit Ihnen über sein Schicksal verhandeln, sondern dass wir auf seine Wünsche eingehen.
  • Greifen sie nicht in unser Gespräch mit Ihrem Kind ein. Sie können darauf vertrauen, dass wir Erfahrung mit der Kinderbehandlung haben.
  • Versprechen Sie Ihrem KInd nicht, dass nichts weh tun wird. Dieses Versprechen können nur wir geben, wenn es tatsächlich so ist.

Hier finden Sie uns:

Zahnarztpraxis

Dr. Sabine Hechtfischer

Ludwigstr. 24

95213 Münchberg 

Rufen Sie einfach an 09251/6778  oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Aktuelles:

Wir haben Praxisurlaub vom 30.08.-10.09.2021! 

 

 

Zahnärztlicher Notdienst:

www.notdienst-zahn.de

Notdienstapotheke:

www.aponet.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Zahnarztpraxis Dr. Sabine Hechtfischer